Wir zeigen Ihnen 7 Arten
von Blog-Artikeln für mehr Traffic.
Auf geht’s!

Eine kurze Zusammenfassung des Artikels.

Ein großartiger Blog kann wahnsinnige Effekte für Ihr Marketing haben: Mehr Traffic, mehr Bekanntheit, mehr Fans und mehr Umsatz.

Aber das Bloggen will gelernt sein. Mit dem richtigen Mix aus verschiedenen Inhalten halten Sie Leser bei Laune und vergrößern Ihre Community.

Ein hochwertiger Blog Artikel erhöht den Organic Traffic und Ihre Bekanntheit. Dafür muss sein Inhalt jedoch aus mehr als nur Floskeln oder verlinkten Beiträgen bestehen. Lesen Sie in den folgenden Abschnitten, welche Inhalte Ihre Leser fesseln.

blog tipps

Nur die besten Blogs schaffen es

Vor 20 Jahren konnte sich unter dem Begriff “Blogger” kaum jemand etwas vorstellen. Heute existieren allein im deutschsprachigen Raum schätzungsweise über 200.000 Blogs. Doch viele von ihnen haben kaum Leser.

Warum ist das so? Wenn Sie denken, es liegt an mangelnder Finanzierung, liegen Sie falsch. Anders als traditionelle Medien wachsen Blogs innerhalb einer Community, wenn sie empfohlen und geteilt werden. Viele berühmte Blogger haben als mittellose Unbekannte angefangen.

Vielleicht auch interessant für Sie: Marketing-Maschine Corporate Blog.

Blog-Artikel, die wirklich Mehrwert schaffen

In vielen verwaisten Blogs werden Sie immer wieder die gleichen Fehler entdecken:

  • Unstrukturierte Absätze,
  • keinen thematischen Schwerpunkt
  • und keinen roten Faden.

Möchten Sie Follower gewinnen, sollten Sie sich darüber Gedanken machen, welche Artikel am meisten gelesen werden.

Ein gut aufgebauter Blog informiert, weckt Emotionen und inspiriert. Mit diesen Arten von Beiträgen gewinnen Sie die Aufmerksamkeit Ihrer Besucher und schaffen eine treue Fangemeinde.

Als SEO-Agentur empfehlen wir unseren Kunden stets, einen themenrelevanten Blog zu führen, um den Traffic zu steigern und überregionale Bekanntheit zu erreichen. Doch im Vordergrund steht klar die Qualität der Artikel sowie ein Mix aus verschiedenen Blog-Artikeln.

avatar

René Ramcke

Gründer & Geschäftsführer

Der informative Artikel

Spätestens seit dem Siegeszug der Smartphones beziehen die meisten Menschen den Großteil ihrer Informationen aus dem Internet. Gut recherchierte Beiträge zu einem speziellen Thema bringen Organic Traffic und stärken Ihren Ruf als Experte.

Das Marketing-Unternehmen HubSpot fand heraus, dass Beiträge mit über 2.000 Wörtern am meisten geteilt werden. Lange Posts mit vertrauenswürdigen Quellen schaffen Glaubwürdigkeit.

Das bedeutet jedoch nicht, dass Sie Ihre Artikel mit redundanten Informationen füllen sollten. Folgende Inhalte sind für Ihre Zielgruppe relevant:

  • Statistiken
  • Studienergebnisse
  • Zahlen (solange der Text nicht zu trocken wird)
  • interessante historische Fakten, die zum Thema passen
  • Graphen und Tabellen
  • Zitate von Experten

Wie Ihr Blog genau aufgebaut werden soll, entscheidet das Fachgebiet. Zu einem Blog über Technik passen Zahlen und Tabellen besser als zu einem Lifestyle-Blog. Aber auch über Kultur oder Mode können Sie kompetent und informativ schreiben.

Der Blog “Coin Desk” veröffentlicht zum Beispiel regelmäßig News über Kryptowährungen. Dank seiner strukturierten Artikel mit einem hohen Informationsgehalt zählt er mittlerweile über 10 Millionen Unique Visitors.

Die Anleitung

Sicherlich standen Sie in Ihrem Leben schon einmal vor einem praktischen Problem, zu dem Sie eine Lösung suchten. Wie baue ich eine Website richtig auf? Wie lege ich Fliesen richtig? Wie entferne ich einen Trojaner von meinem Rechner?

Do-It-Yourself Anleitungen bieten Lesern einen greifbaren Mehrwert. Sie ersparen ihnen nämlich eine teure, professionelle Beratung. Helfen Sie ihnen bei ihrem Anliegen, werden sie Ihren Blog empfehlen und immer wieder auf der Suche nach Tipps vorbeischauen. 

Ein in dieser Hinsicht gelungenes Beispiel ist “How does she”. Der englischsprachige Blog für Mütter zählt über zwei Millionen Facebook Follower. Neben originellen Rezepten und Dekorationsideen finden die Leserinnen hier Anleitungen, um Vorhänge oder Halloweenkostüme zu nähen.

Die Meinung

In den Printmedien gilt die Kolumne als Königsdisziplin. Indem Sie Ihre Meinung zu einem aktuellen Thema kundtun, bewegen Sie die Leser. Um diese Art von Blog Artikel richtig zu schreiben, sollten Sie einen roten Faden verfolgen und sachlich argumentieren.

Politisch und gesellschaftlich kontroverse Themen eignen sich besonders, um eine Diskussion zu starten. Aber auch über wirtschaftliche Entwicklungen oder technische Errungenschaften ist ein fundierter Kommentar interessant.

Der Videobeitrag

Nicht alle Internetnutzer lesen gerne. Mit einem Vlog, die Abkürzung für Video Blog, erreichen sie auch die Lesemuffel.

Spätestens seitdem der YouTuber Rezo mit seinem Videobeitrag “Die Zerstörung der CDU” 14 Millionen Klicks erreicht hat, zweifelt niemand mehr an ihrem Potential. 

Viele Vlogger laden ihre Beiträge auf YouTube hoch. Aber auch im Blog integrierte Videos bieten Abwechslung. Ein Beispiel für hochwertige Videobeiträge stellt der Vlog von Lonely Planet dar. Die Autoren wissen, umwerfende Bilder mit spannenden Texten zu kombinieren.

Das Video-Format ist übrigens auch aus SEO-Sicht interessant. Videos machten 2018 rund 58% des weltweiten Datentraffics aus – Tendenz weiter steigend. Logisch ist daher, dass Videos als Content-Format mehr Aufmerksamkeit bekommen sollten und bei Ihrer SEO-Strategie vielleicht den entscheidenden Unterschied machen.

avatar

Sebastian Weidner

Gründer und Geschäftsführer

Der persönliche Bericht

Eine der Stärken des Internets besteht darin, individuelle Erfahrungen einem großen Publikum zur Verfügung zu stellen. In der Internet-Ära wollen Menschen Rezensionen und Bewertungen über Filme, Hotels, Autos und Diäten lesen.

Egal ob Sie Software testen, Restaurants ausprobieren oder über Smarthome Systeme berichten: Ihre Meinung zählt. Wichtig ist dabei eine ausgewogene Mischung zwischen objektiven Kriterien und persönlichen Eindrücken. 

 Ein Top-Blog unter diesem Aspekt ist “Berlin – Ick liebe dir”. Regelmäßig berichten darin Autoren über gastronomische Einrichtungen, Nachtlokale und Freizeitparks der deutschen Hauptstadt mit einer persönlichen Note.

Die Erfolgsgeschichte

Erfolgsgeschichten motivieren uns im Alltag. Darüber hinaus neigen traditionelle Medien dazu, hauptsächlich über negative Fakten wie Unfälle, Morde und Naturkatastrophen zu schreiben. Aus diesem Grund sind Erzählungen mit einem positiven Ton besonders beliebt.

Erreichte und übertroffene Ziele bieten viel Potential für Traffic. Als Unternehmen können Sie eine Case Study mit Anekdoten bereichern oder über die Geschichte eines Projekts aus einer Einzelperspektive erzählen. 

Seit Jahren bloggt das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen Unicef unter anderem darüber, wie seine Projekte das Leben von Kindern in Entwicklungsländern verbessern. Die Beiträge inspirieren Menschen weltweit.

Das Ranking

Manchmal suchen Leser keine langen Texte, sondern nur eine Top-Ten zu einem bestimmten Thema. Welche sind die 10 schönsten Strände Europas? Welche die 20 ausgefallensten Ideen für Weihnachtsgeschenke? 

Ein Best-of Artikel bietet einen schnellen Überblick in Form eines Rankings. Kurze, knackige Texte unter den Überschriften ziehen hier am meisten. Möchte der Leser die 10 romantischsten Lieder für ein Date wissen, braucht er keine langen Beschreibungen.

SEO Aspekte nicht vergessen

Egal für welche Art von Beitrag Sie sich entscheiden, sollten Sie die wichtigsten SEO Kriterien nicht aus den Augen verlieren:

  • Gut recherchierte Keywords mit einem signifikanten Suchvolumen
  • In Überschriften integrierte Keywords
  • Aussagekräftige, “sprechende” URLs
  • Optimierte Meta-Descriptions
  • Hochwertige Backlinks

Der erste Eindruck entscheidet

In der Praxis ist die strikte Unterscheidung zwischen den unterschiedlichen Arten von Blog Artikeln nicht immer möglich. In einem persönlichen Bericht fließt Ihre Meinung zwangsläufig hinein. Ein informativer Beitrag kann wiederum eine Top-Ten oder ein Video enthalten. 

Um einen Blog Artikel richtig zu schreiben, sollten Sie jedoch niemals Ihr Ziel aus den Augen verlieren. Wollen Sie über eine Erfahrung schreiben, oder Fakten zu einem Thema bereitstellen? Geht es hauptsächlich um Ihre Meinung, oder um Informationen?

Der Weg zu einem hohen Google Ranking ist steinig, aber nicht unmöglich zu bewältigen. Wenn Sie die Tipps aus diesem Beitrag für Ihre Blog Artikel nutzen, sind Sie schon ein Stück weiter.

Lust auf einen großartigen Blog?

😏

Rankingdocs hat die passende Lösung für Sie.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen