Meta Description: so erstellen Sie die perfekte Meta Beschreibung

Beitrag von René Ramcke
Beitrag von René Ramcke

René ist Rankingdocs Co-Founder und Spezialist für datengetriebene SEO. Bei René dreht sich alles um KPIs und Performance, damit jede SEO-Kampagne zu einem messbaren Erfolg wird.

Inhalte

Meta Description und Title-Tag sind das erste, was Nutzer in der Suchmaschine von Ihnen sehen. Anhand von wenigen Zeichen entscheiden sich Nutzer, ob sie bleiben oder weiterklicken. 

In diesem Artikel widmen wir uns der perfekten Meta Beschreibung. Wir verraten nützliche Tipps, damit Ihre Meta Description überzeugt und Sie mehr Besucher gewinnen.

Was ist die Meta Description?

Die Meta Description befindet sich der Meta Title im Header einer Webseite. Das Präfix “Meta” kommt aus dem Griechischen und bedeutet “hinter” oder “über”. Meta Daten sind also Daten über Daten. Sie liefern den Suchmaschinen strukturierte Informationen über die Seite.

Bei den Suchergebnissen zeigt Google die Meta Description in einem sogenannten SERP-Snippet. Der kurze Textauszug ist ein Teaser, der den Seiteninhalt zusammenfasst. Er ist für das Google-Ranking nicht relevant, aber für die Klickrate (Click-Through-Rate= CTR). 

Sie sollten sich die Meta Description wie das Schaufenster eines Geschäfts vorstellen. Stehen dort einladende und spannende Inhalte, gehen auch Menschen rein. Wirkt es chaotisch und nichtssagend, ziehen sie weiter. 

Der Tag für die Meta Description sieht so aus:

Nicht nur Google und die anderen Suchmaschinen wie Bing setzen auf die Meta Description. Teilt jemand einen Link auf Facebook oder Twitter, dient die Meta Description oft als Vorschau, falls die sogenannte OG Tags (Tags für soziale Netzwerke) fehlen.

meta description erklaerung
must read

Lesen Sie unbedingt unseren großen SEO-Guide, der alle wichtigen SEO-Maßnahmen erklärt.

Warum ersetzt Google manchmal die Meta Description?

Der Crawler der Suchmaschine sucht im Header nach der Meta Description. Google optimiert allerdings ständig die SERP-Snippets abhängig vom Nutzerverhalten. 

Rankt eine URL für Keywords, die in der Meta Description nicht vorkommen, nimmt Google oft einen Textauszug aus der Seite, der diese Keywords enthält, und erzeugt selbst einen Snippet. 

Dafür gibt es einen einzigen Grund: Suchmaschinen möchten den Nutzern maßgeschneiderte und relevante Ergebnisse präsentieren. Ist eine Meta Description nicht auf die Seiteninhalte optimiert, wird sie nicht anzeigt.

Eine Studie von Ahrefs fand heraus, dass Google in 62 Prozent der Fälle eine andere Meta Description als die im Header angegebene nimmt. Das geschieht besonders häufig, wenn Long-Tail-Keywords gesucht wurden.
René Ramcke
Geschäftsführer von Rankingdocs

Wie lang darf die Meta Description sein?

Offiziell gibt Google keine genaue Zeichenanzahl für die Maximallänge der Meta Description an. Vielmehr gibt die Suchmaschine eine maximale Pixelbreite vor, die um die 500 Pixel beträgt. Abhängig von den verwendeten Buchstaben sind das 150 bis 165 Zeichen. 

Das ist so, weil ein “M” beispielsweise breiter als ein “I” ist. Enthält eine Meta Description viele breite Buchstaben, stehen weniger Zeichen zur Verfügung. Außerdem stellt die Suchmaschine die gesuchten Keywords fett dar, die breiter sind. Wird das Datum angezeigt, verringern sich ebenfalls die verfügbaren Zeichen.

Ist die Meta Description zu lang, schneidet Google sie ab und fügt Auslassungspunkte hinzu. Ist sie zu kurz, erscheint sie in einer einzigen Zeile. Das wirkt sich negativ auf die Aufmerksamkeit der Internetnutzer.

Content Management Systeme wie WordPress und Plugins wie Yoast warnen, wenn die Meta Description zu lang oder zu kurz ist. Auch ermöglichen sie, die Meta Description in den Seiteneinstellungen festzulegen, ohne sie direkt in den Quellcode eingeben zu müssen.
Sebastian Weidner
Geschäftsführer von Rankingdocs
Schon gewusst?

Rich Snippets sind SERP-Snippets, die neben Text auch Bilder, Sterne-Bewertungen, Preisangaben und Links enthalten. Einerseits fallen sie mehr ins Auge, andererseits stehen für den Text weniger Zeichen zur Verfügung.

Das AIDA Prinzip: mit wenigen Worten neugierig machen

Als Internetnutzer sind wir täglich mit einer Inhaltsflut konfrontiert. Unser Gehirn filtert nur die Informationen heraus, die uns wichtig erscheinen.

Das AIDA Prinzip kommt aus dem Werbemarketing und hilft, mit wenigen Zeichen einen starken Eindruck zu hinterlassen. AIDA bedeutet:

  • Attention (Aufmerksamkeit): Erstmal geht es darum, dass der Blick haften bleibt. Dafür brauchen wir prägnante Wörter und Ausdrücke, zum Beispiel “Urlaubsschnäppchen” oder “Günstige Smartphones”. Sonderzeichen wie Sterne und Häkchen fallen bei sparsamer Dosierung verstärkt auf. 
  • Interest (Interesse): Ist der Nutzer auf die Meta Description aufmerksam geworden, soll er jetzt so viel wie möglich über die Seite erfahren. Sätze wie “Lesen Sie die hilfreichsten Kundenrezensionen” oder “wir zeigen Ihnen die beliebtesten Möbel” animieren zum Weiterlesen.
  • Desire (Verlangen): Der Nutzer soll den Wunsch spüren, die Seite zu besuchen. Sätze wie ““Du möchtest schnell abnehmen in einer Woche?” oder “Spanisch lernen auf PC + Smartphone + Tablet ✓ Superlearning ✓ Schnell und effizient” versprechen die Lösung zu einem Problem.
  • Action (Handlung): Ein Call-to-Action am Ende fordert zu einer Handlung auf. “Jetzt abonnieren!” oder “Sofort buchen!” sind passende Ausdrücke.
Tipp von Rankingdocs

Im Netz finden Sie einige Tools, die bei der Erstellung einer Meta Description helfen. Der Sistrix Snippet Generator zeigt den aktuellen Snippet für eine gegebene URL und erstellt relevante Meta-Descriptions für ein bestimmtes Keyword. Auf Wunsch lassen sich Rich-Snippets, Sonderzeichen und das Datum hinzufügen.

Dos and Don'ts für Meta Descriptions

  • Fassen Sie die Inhalte Ihrer Webseite aussagekräftig zusammen. Fragen Sie sich, warum jemand Ihre Seite besuchen soll.
  • Überschreiten Sie nicht 160 Zeichen. 
  • Vergessen Sie nicht die wichtigsten Keywords, vermeiden Sie jedoch Keyword-Stuffing.
  • Nutzen Sie Unicode-Sonderzeichen wie Häkchen, Stimmkästchen, Sternchen und Emojis mit Bedacht.
  • Achten Sie darauf, dass die Meta Description keine Informationen oder Produkte verspricht, die nicht auf Ihrer Seite stehen.

Fazit: Die perfekte Meta Description schreiben

Die Meta-Description ist ein wichtiges Instrument, mit dem sich die Klickrate und somit auch die Anzahl der organischen Besucher auf Ihrer Website beeinflussen lassen.

Achten Sie deshalb auf die korrekte Zeichenlänge, aussagekräftige und prägnante Beschreibungen und animieren Sie potenzielle Besucher zum klicken, indem Sie mittels Meta Description ausreichend Aufmerksamkeit erzeugen.

Sie benötigen Unterstützung für Ihre Website? Kontaktieren Sie uns.