Wir geben Ihnen 8 gute GrĂŒnde
fĂŒr einen professionellen Corporate Blog.
Auf geht’s!

Eine kurze Zusammenfassung des Artikels.

Ein Corporate Blog ist total von gestern? Von wegen. Mit einem Corporate Blog können Unternehmen eine starke Marke aufbauen, ihre Sichtbarkeit bei Google erhöhen und die Bindung zu Ihren Kunden erhöhen.

Bloggen sollte allerdings gelernt sein. Nur wer seinen Corporate professionell betreibt, verschiedene Content-Formate bedient und SEO-Aspekte beachtet, profitiert nachhaltig.

Neben den sozialen Netzwerken etablieren sich Corporate Blogs zunehmend als mÀchtige Marketinginstrumente, um die digitale Sichtbarkeit von Firmenwebseiten zu erhöhen. Ein höheres Google Ranking ist jedoch nicht der einzige Vorteil eines Unternehmensblogs.

corporate blog

Definition: Was ist ein Corporate Blog?

Ein Corporate Blog ist als Blog eines Unternehmens bzw. einer Firma definiert. Anders als in einem Online-Magazin sind die BeitrÀge oft persönlich und nicht so stark auf einzelnen Themen fokussiert.

Der Corporate Blog wird als Marketing- und Kommunikationsinstrument verstanden mit den Zielen, Aufmerksamkeit, Sichtbarkeit und Leads zu generieren sowie die Kommunikation mit Kunden, Interessenten oder auch den eigenen Mitarbeitern zu fördern.

Lesen Sie in den folgenden Abschnitten, welche Ziele Corporate Blogs verfolgen. 

Grund #1: Das Markenimage stÀrken

Eine vertraute Marke weckt positive Assoziationen und stĂ€rkt die Kundenbindung. Bekannte Unternehmen rufen sich mit einem interessanten Blog in Erinnerung. FĂŒr neue, noch unbekannte Firmen ist er eine einmalige Chance, entdeckt zu werden.

Der zunĂ€chst unbekannte Online-Marktplatz fĂŒr Handgefertigtes Etsy konnte in den USA dank seines erfolgreichen Corporate Blogs seinen Marktanteil stetig steigern. Die Posts reichen von Rezepten ĂŒber Dekorationsideen bis hin zu Shoppingtipps. 

Das schwedische Möbelhaus IKEA ist weltweit bekannt, dennoch betreibt es einen eigenen Blog. Darin schreiben Mitarbeiter ĂŒber die Ideen hinter den Produkten und Projekte in den Bereichen Umwelt und Entwicklungshilfe. So positioniert sich IKEA als ökologisches, verantwortungsbewusstes Unternehmen.

Blog Fakt #1

Der B2B Content Marketing Report zeigt, dass Blogging (65%) das am hÀufigsten verwendete Contentformat ist. Auch Social Media (64%) und Fallstudien (64%) gehören zu den Top-Marketing-Taktiken.

Grund #2: Einen direkten Draht zu den Kunden aufbauen

In der Ära der sozialen Netzwerke wollen Kunden mit den Unternehmen interagieren. Ein Corporate Blog bietet hierfĂŒr eine hervorragende Möglichkeit. Durch die Artikel inspiriert können Leser ihre Gedanken offen kommunizieren.

FĂŒhlen sie sich direkt angesprochen, fungieren sie als Multiplikatoren. Sie teilen interessante BeitrĂ€ge und tragen dazu bei, Ihre Marke bekannt zu machen. Besonders kontroverse Posts werden hĂ€ufig kommentiert.

Die Biosupermarktkette Whole Food Markets weiß zum Beispiel, in ihrem Corporate Blog eine lebhafte Community aufzubauen. RegelmĂ€ĂŸig kommen bei ihr bekannte Food Blogger zu Wort. Die BeitrĂ€ge erhalten auf dieser Weise viele Follower.

unternehmensblog
Whole Food Corporate Blog

Mit einem Corporate Blog können Sie auf einfache Art und Weise einen Draht zu Ihren Kunden aufbauen. Guter Content bleibt im GedÀchtnis, wird geteilt und erschafft Ihre eigene Community.

avatar

René Ramcke

GrĂŒnder & GeschĂ€ftsfĂŒhrer

Grund #3: Emotionen wecken

Auch mit einem hohen Bekanntheitsgrad werden Technologieunternehmen und Industriebetriebe oft als steril wahrgenommen. Mit einem Corporate Blog werden sie fĂŒr ein breites Publikum greifbarer und emotionaler.  

Ein gutes Beispiel liefert die US-Chemiefirma Celanese. In ihrem Corporate Blog berichten Mitarbeiter ĂŒber persönliche Themen wie Work-Life-Balance, Inklusion und Familienleben. Die Posts erfreuen sich großer Beliebtheit und verleihen dem Unternehmen ein menschliches Antlitz.

blog corporate
Celanese Blog

Corporate Blogs mit einem erfrischenden Stil schreibt auch GE. Der US-Konzern prĂ€sentiert seine Produkte als interessante Geschichten. Auch trockene Themen wie die Anwendung von kĂŒnstlicher Intelligenz bei Windturbinen lassen sich so flott lesen und sind auch fĂŒr Laien verstĂ€ndlich.

Grund #4: Ihren Expertenruf aufbauen

Gelungene Corporate Blogs erzĂ€hlen nicht nur spannende Anekdoten, sondern bieten den Besuchern einen Mehrwert an. Damit etablieren sich die Unternehmen als Experten in ihrem GeschĂ€ftsfeld. 

Gefragt sind keine trockenen Produktbeschreibungen, sondern kompetente Ratgeber und Do It Yourself Anleitungen – Großartiger Content macht hier den Unterschied. Eine Google Umfrage zeigt, dass 10 Prozent unseres tĂ€glichen Informationsbedarfs aus tiefgrĂŒndigen Fakten in einem bestimmten Gebiet besteht. 

Die Bigelow Tea Company hat zum Beispiel ihren Corporate Blog rund um sein Hauptprodukt, den Tee, aufgebaut. Teesorten, Trinkarten, Rezepte und sogar Beauty-Anwendungen werden dem Leser erklÀrt. So stÀrkt das Unternehmen seinen Ruf als Teeexperte.

corporate blog seo
Bigelow Tea Company Blog

Blog Fakt #2

Unternehmen fangen an, den Nutzen des Corporate Blogs zu erkennen: 56% aller Unternehmen kĂŒndigen an, dass sie planen, ihr Content-Marketing-Budget zu erhöhen.

Grund #5: Einen Social Hub schaffen

Als Unternehmen besitzen Sie höchstwahrscheinlich eine Facebook-Seite oder einen Instagram-Account. Um Follower zu gewinnen, brauchen Sie regelmĂ€ĂŸig hochwertigen Content. Ihre BlogeintrĂ€ge sind der SchlĂŒssel dazu.

In den sozialen Netzwerken werden lĂ€ngere Posts oft ĂŒberlesen. In Ihrem Corporate Blog haben Sie dagegen die Möglichkeit, lĂ€ngere Geschichten zu erzĂ€hlen, die dann geteilt werden.

Grund #6: Inbound Links und Traffic erhöhen

SEO Optimierung ist nicht alles, aber auch diesen Aspekt sollten Sie nicht vernachlÀssigen. Corporate Blogs mit einem guten Aufbau werden hÀufiger verlinkt. Hochwertige Links erhöhen wiederum das Ranking und den Organic Traffic.

Mit gezielten Calls-To-Action können Sie dann die Besucher umleiten. Möchten Sie sie fĂŒr einen Newsletter gewinnen? Die Menschen sind eher dazu bereit, wenn sie nicht mit plumper Werbung bombardiert, sondern von einem interessanten Artikel gelockt werden.

Wenn Sie Ihren Corporate Blog in die HÀnde von SEO-Experten geben, werden diese die Themen ebenfalls nach SEO-Kriterien wie beispielsweise dem Suchvolumen auswÀhlen. Integrieren Sie eine umfassende SEO-Strategie in Ihren Blog und profitieren Sie von einer steigenden Sichtbarkeit in Suchmaschinen.

avatar

Sebastian Weidner

GrĂŒnder & GeschĂ€ftsfĂŒhrer

Grund #7: Den Mitarbeitern eine Plattform bieten

Mit einem Corporate Blog bekommen Sie nicht nur Aufmerksamkeit von außen, sondern stĂ€rken den Zusammenhalt in Ihrer Firma. Die Mitarbeiter, die BeitrĂ€ge schreiben, verstehen sich als Sprachrohr Ihres Unternehmens. 

Über ihren Berufsalltag und ihre Erfolge zu berichten steigert ihr SelbstwertgefĂŒhl. FĂŒr Außenstehende ist es eine einmalige Möglichkeit, ArbeitsrealitĂ€ten kennenzulernen, die es sonst nicht in die Medien schaffen.

Blog Fakt #3

Unternehmen mit Blogs erhalten 97% mehr Backlinks – mehr Backlinks bedeuten in der Regel mehr AutoritĂ€t und bessere Rankings.

Grund #8: Intelligente Werbung erzeugen

Klassische Werbungsarten wie Banner und Anzeigen in sozialen Netzwerken weisen eine durchschnittliche Klickrate unter einem Prozent auf. Als Unternehmen mĂŒssen Sie viel Geld investieren, um auf dieser Weise Aufmerksamkeit zu generieren. 

Mit einem Corporate Blog werben sie fĂŒr Ihre Produkte, ohne dass es auffĂ€llt. Wenn Ihre Autoren die Kunst des Storytellings beherrschen, ist ein Post viel effizienter als Suchmaschinenwerbung oder Inserate in Online-Medien. Bauen Sie sich einen effektiven Sales Funnel!

Warum ein Corporate Blog SEO braucht

Bloggen ist lĂ€ngst nichts mehr, was nebenbei und ohne entsprechende Expertise ausgefĂŒhrt wird. Ein Blog ohne Content-Strategie wird im Internet untergehen.

Sistrix hat in einer Studie 2018 die erfolgreichsten Corporate Blogs im deutschsprachigen Raum untersucht. Einige Fakten aus dieser Studie:

  • 76 Prozent der Corporate-Blogs besitzen eine unterdurchschnittliche Performance in puncto SEO.
  • Die meisten dieser unterdurchschnittlichen Corporate Blogs haben nicht einmal 8% ihrer Rankings in den Top-10.
  • Die meisten Blogs haben SchwĂ€chen im Content-Format sowie in den internen Verlinkungen.

Wer möchte, dass sein Corporate Blog also wirklich gelesen wird und als erfolgreiches Marketing-Instrument verstanden wird, sollte seinen Blog von Content-Experten betreiben lassen.

Der Aufbau eines erfolgreichen Corporate Blogs

Wie Sie nun wissen, ist der Corporate Blog ein großartiges Marketing-Werkzeug, mit welchem Sie Ihre Zielgruppe fĂŒr sich gewinnen können. Außerdem wissen Sie, dass eine SEO-Strategie unerlĂ€sslich ist, damit der Blog ĂŒberhaupt sichtbar wird und neue Besucher gewinnt.

Doch wie baue ich nun einen erfolgreichen Corporate Blog auf?

Ein erfolgreicher Corporate Blog zeichnet sich in erster Linie durch einen gesunden Content-Mix aus. Sie sollten also nicht nur statische News ĂŒber Ihr Unternehmen veröffentlichen, sondern die Beitragthemen variieren.

Ein Corporate Blog kann beispielsweise aus diesen Beitragsarten bestehen:

  • Erfahrungsberichte von Auszubildenden oder Mitarbeitern
  • Video-TagebĂŒcher zum Alltag im Unternehmen
  • SEO-optimierte BeitrĂ€ge innerhalb der Branche / Nische
    (Yello betreibt beispielsweise einen sehr erfolgreichen Blog und schreibt unter anderem zu Themen wie E-MobilitÀt, 5G, Solartechnik und mehr.)
  • Vorstellung neuer Produkte / Dienstleistungen

Ihr Corporate Blog sollte demnach strategisch aufgebaut sein, Ihren Experten-Status untermauern, Einblicke in Ihr Unternehmen ermöglichen und darauf ausgelegt sein, sukzessive Sichtbarkeit zu gewinnen.

6 Quick-Tipps fĂŒr Ihre Blog-Strategie

Wir geben Ihnen 6 Tipps, wie Sie einen erfolgreichen und sichtbaren Corporate Blog erschaffen:

  • Tipp #1: Definieren Sie die Ziele Ihres Blog (Brand awareness, Leadgewinnung, Experten-Status…) und richten Sie die Blog-Strategie darauf aus.
  • Tipp #2: Definieren Sie Ihre Zielgruppe und richten Sie Ihren Content auf diese aus.
  • Tipp #3: Setzen Sie auf QualitĂ€t statt QuantitĂ€t. Der durchschnittliche Content auf der ersten Google-Seite hat 1.890 Wörter.
  • Tipp #4: Beachten Sie die Suchintention und prĂŒfen Sie, welcher Content fĂŒr welchen Suchbegriff wirklich erwartet wird.
  • Tipp #5: Geben Sie die Strategie Ihres Corporate-Blogs in die HĂ€nde von Content-Experten, um einen sichtbaren Blog mit spĂŒrbarem Mehrwert zu schaffen.

Fazit: Ein Corporate Blog lohnt sich

Ein Corporate Blog mit hochwertigem Content kostet Zeit und Ressourcen. Auch werden Sie nicht von heute auf morgen eine Million Follower bekommen. Dennoch sollten Sie am Ball bleiben, um von den langfristigen Vorteilen zu profitieren:

  • Starkes Markenimage
  • Beziehung zum Kunden
  • Emotionen wecken
  • Expertise beweisen
  • Social Hub schaffen
  • Traffic erhöhen & SEO pushen
  • Plattform fĂŒr Mitarbeiter bieten
  • Intelligent werben

Ein guter Aufbau ist fĂŒr Corporate Blogs das A und O. Ihre Leser wollen aussagekrĂ€ftige Teaser, spannende, emotionale Geschichten und Inhalte, die aus der Masse herausstechen. Damit haben Sie gute Chancen, mit Ihrem Blog die Top Rankings zu erreichen.

Bock auf Blog mit Sichtbarkeit?

🙌

Rankingdocs liefert Ihnen den Content fĂŒr Ihren Erfolg.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklĂ€rst du sich damit einverstanden.

Schließen